Eine gleich lange Linie wird an die andere Gesetzt. Durch ihre vielfältige Wiederholung auf dem Papier bilden sich Zwischenräume und Überlagerungen. Linie und Zwischenraum werden zu gleich wichtigen Elementen im Bild. Die Linie ergibt innerhalb des Zeichenprozesses ein räumliches Gebilde.